Schlecht organisiert von Zadar nach Bunica

Der heutige Morgen war perfekt... Die Türe des Campers zu öffnen und direkt auf's Meer hinaus schauen zu können ist schlicht genial. Da schmeckt der Kaffee gleich nochmal so gut. Nach einem kurzen Frühstück und einem kleinen Schwatz mit einem netten deutschen Paar (die einen ganz lieben, weissen Labrador und einen sehr aufgestellten Sohn haben), … Schlecht organisiert von Zadar nach Bunica weiterlesen

Ein Tag im Nationalpark Plitvicer Seen

Dass unser Camper schräg steht, hat H.P. gestern Abend dann doch noch gemerkt... Spätestens dann, als er zum zweiten Mal beinahe aus der Türe gekullert wäre. Weit gefallen wäre er aber nicht, schliesslich stand unser Nachbar talwärts ausserordentlich nahe. Da uns dieser Stellplatz (zum Preis eines Campingplatzes!) sowieso nicht sonderlich gut gefallen hatte, machten wir … Ein Tag im Nationalpark Plitvicer Seen weiterlesen

Krk und Sibinj oder das Drama mit dem Tischbein

Als wenn wir mit Tagesbericht schreiben, Video fertig schneiden und hochladen nicht schon genug zu tun gehabt hätten, sorgte H.P. heute Morgen noch dafür, dass wir den gesamten Heckbereich ausräumen und wieder einräumen mussten. Eigentlich müsste das Versorgen des Tisches banale Routine sein... Nicht so für H.P. Auch mit meiner tatkräftigen Hilfe, brachte er es … Krk und Sibinj oder das Drama mit dem Tischbein weiterlesen

Die angeblich kleinste Stadt der Welt

Der heutige Morgen begrüsste uns mit schönem Wetter und angenehmen 12 Grad. Da wir gestern Abend im Gasthaus ausgiebig geschlemmt hatten, begnügten wir uns zum Frühstück mit Blevit und Kaffee. Um viertel vor neun Uhr fuhren wir los und machten auf dem Weg zur Autobahn nur einen kurzen Tankstopp bei einer kleinen Tankstelle in Görtschach. … Die angeblich kleinste Stadt der Welt weiterlesen

Ferienbeginn oder die Sache mit dem Timmelsjoch

Die Sonne lachte vom Himmel, als wir gegen zehn Uhr losfuhren. Selbstverständlich nicht, ohne dass H.P. vorher ein leckeres Frühstück serviert hat, wie das bei uns bei Ferienbeginn Tradition hat. Via St. Gallen fuhren wir auf der Autobahn Richtung Osten und passierten bei Dornbirn die Grenze zu Österreich (diesmal mit bereits montierter Autobahnvignette). Gegen ein … Ferienbeginn oder die Sache mit dem Timmelsjoch weiterlesen

Heimreise & der Rückblick im Video

Die letzte Etappe unserer Heimreise verlief ereignislos und ist schnell erzählt... Via Montreux und Bern fuhren wir auf der Autobahn nach Hause. Die einzige Pause auf dieser Fahrt machten wir am Lac de Gruyère, wo wir ein kleines zweites Frühstück einlegten, nämlich Kaffee und Gipfeli. Wenn wir diese Reise Revue passieren lassen, dürfen wir sagen, … Heimreise & der Rückblick im Video weiterlesen

Via Col de la Madeleine nach Vallorcine

Die zweite Etappe unserer Heimreise nahmen wir um halb zehn Uhr in Angriff. Sie führte uns zuerst auf den Col de la Madeleine, welcher von uns zum heutiges Highlight erkoren wurde. Dieser knapp 2000 m hohe Pass ist sehr schön und abwechslungsreich. Auf der Südseite kann man sich an der vielfältigen Alpenflora kaum sattsehen und gleichzeitig … Via Col de la Madeleine nach Vallorcine weiterlesen

Pässefahrt in den Hautes Alpes & eine Rarität

Gestern Sonntag haben wir es wie angekündigt ruhig genommen. Zwei Mal waren wir im Pool schwimmen. Und in Sachen «vom Stuhl kippen» sind H.P. und ich jetzt quitt. Ich bin nämlich tatsächlich vom Liegestuhl gefallen. Ein zufällig anwesender Mitarbeiter des Campings hat sich zuerst gekugelt vor Lachen, hat aber anschliessend doch noch gefragt, ob alles … Pässefahrt in den Hautes Alpes & eine Rarität weiterlesen